Search the Community

Showing results for tags 'live-dienste'.



More search options

  • Search By Tags

    Schlagwörter eingeben, durch Komma getrennt
  • Search By Author

Content Type


Foren

  • Wichtige Informationen
    • Aktuelle Störungen
    • Aktuelle Navigationslösungen
  • Über uns
    • Über die Seite und dieses Forum
  • Auto-Navigation ab 2019 (aktuelle Modelle)
    • GO Premium / GO Premium X
    • GO Essential
    • GO Basic
    • Wie funktioniert's?
  • Auto-Navigation 2016 - 2018
    • GO 520/620 - 5200/6200
    • VIA 52 / 53 / 62
    • Start 42 / 52 / 62
    • Wie funktioniert's?
  • Auto-Navigation 2013 - 2016
    • GO 50/60 - 400/500/600 - 5000/6000 - 51/61 - 510/610 - 5100/6100
    • START 40 / 50 / 60
    • Wie funktioniert's?
  • Auto-Navigation 2010 - 2012
    • GO 820 / 825 / 1000 / 1005 / 1015
    • VIA 120 / 125 / 130 / 135 / Start 20 / 25 / 60
    • Wie funktioniert's?
  • Auto-Navigation 2004 - 2009 (archivierte Foren)
    • GO Classic, GO x00 / x10 / x20 / x30 / x40 / x50
    • ONE / XL / XXL / START / START² / XL²
    • Wie funktioniert's?
  • Motorrad/Motorroller-Navigation
    • Rider 500 / 550 / 550 Premium Pack
    • Rider 42 / 450 / 450 Premium Pack
    • RIDER 40 / 400 / 400 Premium / 410 Great Rides
    • URBAN RIDER / PRO / 2013
    • RIDER / RIDER 2nd Edition
    • VIO
    • Wie funktioniert's?
  • Navigation mit Spezialkarten
    • Camper & Caravan
    • Truck Navigation
  • Mobile Navigation
    • TomTom App für Android
    • TomTom App für iOS
    • Smartphones, Handys und PDAs
    • Wie funktioniert's?
  • Integrierte Auto-Navigation
    • Integrierte Autonavigation
  • Sport- und Freizeitprodukte
    • TomTom GPS Sportuhren
    • Bandit Actionkamera
  • Software & Karten
    • Firmware ab NavCore 16.4 (aktuell)
    • Firmware ab NavCore 13
    • Firmware ab NavCore 10
    • Firmware bis NavCore 9
    • Karten, MapShare und POIs
    • Kartenfehler & Temporäre Sperrungen
    • MyDrive Connect (vormals MyTomTom)
    • MyDrive (The Cloud) & LIVE-Dienste
    • HOME
    • Zusatzprogramme
  • Verschiedenes
    • Neues & Interessantes
    • Tipps und Tricks
    • Hardware allgemein
    • Kaufberatung
    • Downloads
    • TomTom Teile - Suche... / Biete...
    • Off Topic

Found 5 results

  1. Nachdem ja schon geklärt wurde, dass man die Live-Dienste alternativ auch mittels einem mit WiFi gekoppelten Handy übertragen kann, folgende Frage: Kann man die Dienste auch über Bluetooth übertragen? Wenn ja, kann man das Handy so koppeln, dass die Freisprechfunktion des TomTom nicht genutzt wird? Wenn dies nicht möglich ist: wie kann man das Bluetooth am TomTom vollständig abschalten, so dass man nicht ständig mit der Aufforderung zum Verbindungsaufbau mit dem Telefon genervt wird? Hintergrund: Nachdem meine Tochter dem Go 5200 durch Herunterwerfen ein vorzeitiges Ende bereitet hat, habe ich mir ein Premium 6 geleistet. Obwohl ja angeblich seit 2015 die Navisoftware der VWs von TomTom kommen soll, kann das Navi meines Scharan BJ 2017 dem TomTom nicht das Wasser reichen. Nun bin ich oft in der Schweiz unterwegs, weswegen die alternative Übertragung der Live-Dienste bald interessant wird. Komfortabel wäre es natürlich, diese über Bluetooth übertragen zu lassen, da diese Funktion am Telefon immer an ist und ich dann nicht manuell koppeln muss bzw. jedesmal die Hotspot-Funktion am Telefon einschalten muss. Allerdings will ich zum Freisprechen nach wie vor die entsprechende Einrichtung des Autos nutzen, nicht das TomTom...
  2. Hallo Forum, ich bin Besitzer eines GO 1015 live und war durchaus zufrieden, obwohl es in regelmäßigen Abständen dazu kam, dass die Radarwarnungen nur noch unvollständig erfolgten, trotz laufenden Abo. In langem Hin und Her mit dem Support konnte mir, bis auf das letzte Mal immer geholfen werden. Jetzt schaffen sie es aber nicht mehr, dass auf meinem Gerät vor ALLEN Kameras gewarnt wird. Einige werden angezeigt, einige nicht, obwohl sie im MapShare-Reporter vorhanden sind. Hat irgendjemand ein ähnliches Problem, bzw. eine Lösung parat? Ich habe eher das Gefühl, dass man die Nutzer/Kunden zum Kauf eines neuen Geräts zwingen möchte, was in meinem Fall auch geklappt hat (aber nur mit einem annehmbaren Rabattangebot). Daraus hat sich zwar ein anderes Problem ergeben (Übertragung der selbst erstellten POI-Listen/weitere Pflege der selbst erstellten POI-Listeninhalte), aber das kommt in einen weiteren Forumseintrag. Freue mich auf eure Antworten
  3. Hallo Zusammen, ich habe ein schon älteres TomTom "GO 1005 live" und beabsichtige mir ein neueres Gerät zuzulegen. Hierzu meine Fragen: "Ist mit den Echtzeit-Verkehrsinformationen das Gleiche gemeint als Live-Dienste" ? "Oder muss ich mir ein Nachfolgemodel aussuchen das für Live-Dienste konzipiert ist" ? Beste Grüße TomDet
  4. Kann mir jemand sagen, welche Einschränkungen ich mit einer auf Vodafone/Malta registrierten SIM-Karte in einem in Deutschland gekauften Go 940 erwarten muss?   Zum Hintergrund:   Vor etwa 2 Jahren bekam ich auf meinem Go 940 die Fehlermeldung, dass es ein Problem mit der SIM-Karte gäbe und ich den TomTom-Support kontaktieren sollte. Dort erfuhr ich dann, dass ich mein Navi einsenden sollte und nach 2 Wochen mit neuer SIM-Karte zurück bekommen würde.   Tatsächlich kam ein "refurbished" (nehme ich an) Ersatzgerät, mit dem die Live-Dienste wesentlich weniger verfügbar waren als vorher (auf bekannten Strecken).   Einige Monate nach dem Wechsel war ich in der Schweiz unterwegs und bekam keinerlei Live-Dienste (war mit dem alten Gerät kein Problem). DIe Swisscom als Vodafone-Partner war mit voller SIgnalstärke verfügbar (über MCC/MNC identifiziert), aber der GSM-Status blieb dauerhaft auf "Verbindung wird hergestellt...". Der Support forderte mich zum Zurücksetzen des Gerätes auf, aber so spät, dass ich schon auf der Rückreise war. Bei einer weiteren Fahrt in die Schweiz der gleiche Effekt: Live-Dienste mit vielen Unterbrechungen auf der deutschen Strecke, Nichts in der Schweiz.   Auf eine erneute Reklamation kam nur die Antwort, dass mein Gerät nicht mehr unterstützt würde (aber die knapp 100 Euro pro Jahr für Karten-Updates und Live-Dienste hat man bedenkenlos von mir angenommen - dann erwarte ich auch, dass man bereit ist, sie mir zu liefern).   Selber habe ich dann festgestellt:   Ich habe mir die Anfang 2014 an TomTom gesendeten Diagnose-Infos noch einmal angesehen, und dabei festgestellt, dass das mir gelieferte Austauschgerät eine SIM-Karte hat, deren IMSI mit MNC/MCC 901/19 beginnt. Diese IMSI lässt sich leicht als Vodafone in Malta zugeordnet erkennen.   Beim Austausch hat man mir also ein Gerät mit IMSI aus Malta statt der von Vodafone-D2 geliefert. Der TomTom-Support hat das trotz mehrfacher Reklamation (mit Einsendung unter anderem der ersten 6 Ziffern der IMSI) nicht erkannt und mich mit der Rücksetzprozedur gequält,   Jetzt weiß ich auch, warum die letzten 2 Jahre der HD-Traffic-Empfang auch in Deutschland so schlecht war: Beim Beobachten des GSM-Status wird mir angezeigt, dass oft eine Verbindung über T-Mobile/D1 hergestellt werden soll (die aber wie die Swisscom in der Schweiz nie in den Status "Vernbunden" wechselt). Das Gerät versucht also in Deutschland ein Roaming über D1, sobald die Empfangsstärke für das D1-Netz besser als für das D2-Netz ist.   Und noch ein merkwürdiger Effekt: Wenn HD-Traffic weg ist und ich zum Erzwingen eines Verbindungsaufbaus das lokale Wetter abrufe, dann bekomme ich mitten in Deutschland immer wieder mal die Meldung, dass Live-Dienste für mich im Ausland nicht verfügbar seien. Ich habe die MNC/MCC in solchen Fällen geprüft, und es war generell die 262/01 für T-Mobile/D1.   Aktuelle TomTom Go sind für mich leider keine Alternative:   Auf ein Go 6100 umzusteigen wäre von den Kosten her günstiger als weiter für Karten-Updates und Live-Dienste zu zahlen, aber solange viele wichtige Features von den NavCore-4-Geräten nicht angeboten werden, ist das keine Alternative. (Eher der Kauf eines günstigen Tablets, auf dem ich dann jede Menge Navi-Apps zur Wahl habe, die schneller rechnen und die Helligkeit automatisch anpassen können. Google-Maps routet inzwischen praktisch gleich gut wie TomTom, berücksichtigt Staus/Verzögerungen und bietet dynamisches Rerouting - und zwar ohne eine Beschränkung auf 80km um den Standort wie bei TomTom.)   Und noch eine wichtige Frage:   Auf eBay werden Go x40 und Go x50 als "defekt" angeboten. Könnte mir eine SIM-Karte aus einem solchen Gerät zu einem wieder funktionierenden Go 940 verhelfen?   Interessant ist, dass verpackte "Neugeräte" der x40- und x50-Serien auf eBay teurer verkauft werden (und gekauft werden!) als ein aktuelles Go 6100 ...
  5. Seit einiger Zeit sind fast alle Kölner Brücken (bis auf die vor wenigen Jahren erweiterte Rodenkirchener Autobahnbrücke) für LKW gesperrt - meist ab 7,5 Tonnen, im Fall der besonders maroden Leverkusener Autobahnbrücke aber schon ab 3,5 Tonnen.   Es ist ja schön, dass TomTom diese Beeinträchtigungen registriert, aber die Konsequenzen dafür sind für "normale" PKW-Fahrer ziemlich ärgerlich, weil man über lange Umwege oder sogar über eine oft überlastete Rheinfähre geschickt wird (Wartezeiten von mehr als 1 Stunde sind nicht selten).   Wenn ich z.B. vom Kölner Norden nach Leverkusen möchte, dann wären das z.B. gerade 10 km Fahrtstrecke und 20 Minuten (mit 10 Minuten Verzögerung wegen hohem Verkehrsaufkommen).   Weil aber HD-Traffic ein "Fahrverbot" meldet, wird sobald der Login zu den Live-Diensten erfolgt ist eine gesperrte Straße gemeldet und eine Umfahrung vorgeschlagen (oder, wenn man automatische Anpassungen der Route an die Verkehrssituation in den Planungseinstellungen gewählt hat direkt übernommen). Im günstigsten Fall fährt man dann über Düsseldorf (35 km und 30 Minuten Umweg). Bei anderen Fahrtzielen habe ich auch schon Routen durch die Kölner Innenstadt (25 km Umweg und 50 Minuten längere Fahrtzeit) angeboten bekommen.   Ergebnis: Im Kölner Norden ist ein Navi mit HD-Traffic zur Zeit praktisch nicht zu gebrauchen. Ständig muss man abwägen, ob man eine Routenänderung akzeptieren soll (wegen der Reisezeit gibt es gerade erhebliche Staus) und dann eine völlig unsinnige Route geplant wird, oder ob man trotz von HD-Traffic gemeldetem Stau stur auf der ursprünglichen Route bleibt, weil man davon ausgehen kann, dass die Umwegrouten überhaupt keinen Sinn machen. (Ich bin nicht sicher, ob sich dieses Problem mit "Route planen" nachvollziehen lässt. Im Go-Simulator in TomTom-Home müsste es aber gehen, wenn man den Standort z.B. auf das Autobahnkreuz Köln-Nord setzt und als Ziel das Leverkusener Kreuz eingibt, alternativ natürlich beliebige Start und Zielpunkte in den angrenzenden Stadtteilen ...)   Für LKW-Navis ist es sicher sinnvoll, auf das Fahrverbot über 3,5 Tonnen hinzuweisen. Aber sämtliche PKW auf lange Umwegfahrten zu schicken, das kann doch nicht gewollt sein.   Aber der Support hat mich auch nach Tagen und mehreren Mails noch nicht verstanden, sondern die Kartenkorrektur per MapShare oder ein Rücksetzen auf Factory-Defaults empfohlen.   Gute Leute: Das Problem ist nicht auf meinem Navi, es ist in eurer HD-Traffic-Datenbank!