Art Vandelay

Mitglied
  • Content count

    270
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    3

Art Vandelay last won the day on November 20 2015

Art Vandelay had the most liked content!

Community Reputation

-11

About Art Vandelay

  • Rank
    200+ Poster

More about me

  • Geschlecht
    Männlich
  • Mein Land
    Österreich
  • Mein Standort
    Wien

Recent Profile Visitors

1,172 profile views
  1. Wenn du nicht ewig herumfrickeln willst, geh auf Nummer sicher und teile die Fahrt einfach auf 2 getrennte Touren auf. Die erste einfach so nah wie möglich an die Sperre führen. Dh. in Österreich bis Hochgurgl und in Italien halt dort, wo die Sperre aufhört. Damit bist du auch 100%ig safe. Selbst wenn du eine andere Lösung gefunden hast, wäre ich mir halt nicht sicher, ob das Navi nicht eine "Spontanentscheidung" trifft, dich neu routet und du fährst blindlings die Strecke ab, um dann festzustellen, dass du irgendwo falsch abgebogen bist. Und das Gute an den Passstraßen ist ja, dass man sich nicht verfahren kann ;-) Einfach immer rauf fahren, die höchste Stelle erkennt man ja und ab dann einfach immer runter. Insofern dort einfach aufs Navi verzichten und die Landschaft geniessen.
  2. Und falls der Regenkombi ähnlich "regentauglich" wie der tomtom Rider ist, und die Elektrik des Motorrads gleich gut abgedichtet ist, wie so manches Rider-Gehäuse, empfiehlt sich die Profi-Version Lorenz' Regenhaube, mit der alle Regenprobleme endgültig gelöst werden:
  3. Ach, war das so? Hier http://www.meintomtom.de/forum/index.php?/topic/50923-neues-navi-steht-an/&page=1 hast du bei der Kaufberatung für ein neues Navi noch erklärt, dass meine Kritik wegen Regen(un)tauglichkeit falsch sei. Du solltest den Beitrag vielleicht editieren, oder?
  4. Ich finde Variante 1 auch deutlich besser. Übrigens auch für euch als Betreiber des Forums selbst auch: Wenn ich als neuer Besucher erstmals dort hin komme und es steht neben dem Thread-Titel immer groß "0" daneben, nimmt man das beim Überfliegen so wahr, als würde es keine Antworten geben. Damals nach dem Wechsel musste ich mich umgewöhnen, diese 0 zu ignorieren.
  5. Die Spalte "Empfehlungen" ist komplett sinnlos, da nie ein Artikel empfohlen wird. _________________________ Muss diese Zeile Letzte Besucher dieses Themas: wirklich so prominent über jedem Thread stehen? Die Information ist eigentlich komplett irrelevant und kann genauso als Mini-Text unten in den Footer rein. _________________________ Und die Tags in der Thread-Liste in Form dieser schwarzen Anhänger ziehen den Blick zu sehr auf sich, alles andere relevant ist viel zu soft dagegen. Just my 2 cents... Nichts für ungut
  6. Ich kann übrigens noch ein paar Argumente bringen: - Kurvenreiche Strecke ist sch... umgesetzt. Das funktioniert bei den alten perfekt, das neue schickt dich durch zickzack durch 30er Zonen in den Ortschaften. - Viele nicht wasserdicht - Display beschlägt von innen - Kommen Regentropfen drauf, spinnen die meisten herum - Kein "Route umdrehen"-Feature mehr - Mit Handschuhen kaum zu bedienen. ("Wegpunkt überspringen" kann man beim alten noch quasi blind währen der Fahrt machen) Das sind jetzt halt noch Punkte, die mich im Auto nicht betreffen, auf dem Motorrad ist jedes einzelne ein KO-Kriterium. Aber kaufs ruhig, wenn du ein paar Hunderter zuviel hast ;-) Wir sehen uns anschliessend hier im Forum wieder.
  7. Ich glaube, es gibt versch. Modelle, die unterschiedliche Blitzer-Lizenzen haben. Mein GO 50 hatte nur 12 Monate Blitzer dabei, danach kostenpflichtig. Jahaaa, bei Abbiegevorgängen wird auch reingezoomt, aber nur dann, wenn die Kreuzungssituation es als Abbiegung interpretiert nicht. Ist dies [fälschlicherweise] nicht der Fall, wird auch nicht gezoomt. Eine Auflistung der POI-Standorte findest du unter "Meine Orte" nach Auswahl der POIs.
  8. Ja, man kann irgendwie im Umkreis danach suchen. Ich glaube, man kann ausgehende vom aktuellen Standort eine Listendarstellung der POIs anzeigen lassen, die sich ein paar Kilometer rund um einen zu finden sind oder so ähnlich. Bloss nützt das nichts für Blitzer eines externen Anbieters, da sie weder alle auf der Karte angezeigt werden, noch kann man sich akustisch warnen lasse. Genauso nützt das nichts, wenn man einfach spontan einen Campingplatz oder ein Gasthaus ansteuern will. PS: Im Video auf der verlinkten Seite ab 04:00 zu sehen.
  9. Das ist ua. das, was ich weiter oben mit der kaum vorhandenen Unterstützung eigener POIs gemeint habe. Dein SCDB-Abo kann man sich mit den neuen Navis in die Haare schmieren. Es ist NICHT möglich, dass man POIs hochläd, die dann auf der Karte immer angezeigt werden und man gewarnt wird, wenn einer davon auf der Route liegt. Statt dessen ist man gezwungen, das Blitzer-Abo bei tomtom abzuschliessen. Das ist wie in meinem Fall besonders ärgerlich, wenn man ein lebenslanges Abo bei SCDB hat und jetzt darf ich jedes Jahr Geld an tomtom schicken. Ich vermute mal stark, dass die POIs genau aus diesem Grund nicht mehr wie vorher unterstützt werden. So kann man sich auch unliebsame Konkurrenz vom Leibe halten, indem man deren Angebot auf der eigenen Hardware boykottiert. Naja, die ganzen Wohnmobilfahrer, Camper und Trucker, die ihre Camping-Plätze/LKW-Parkplatz-POIs ebenfalls nicht mehr verwenden kann, schauen halt durch die Finger, aber das ist tomtom egal. GSD habe ich fürs Motorrad noch 2 Urban Rider. Sonst dürfte ich die Blitzer sogar doppelt zahlen. Fürs Auto und fürs Motorrad.
  10. Bei den alten Tomtoms nicht. Wenn man die Geschwindigkeit verringert hat, hat das Navi *immer* automatisch reingezoomt. Ist man auf eine unklare Situation gestossen und man verlangsamt das Tempo, hat das tomtom früher reingezoomt und man hat die Details auf dem Navi gesehen. Je nach Zoom-Stufe sind dann auch zB kleinere Nebenstraßen aufgetaucht, die man rausgezooomt nicht gesehen hat.
  11. Die neue Navi-Software zoomt nur dann, wenn auch tatsächlich ein Navigationshinweis angezeigt wird, also dass man zB abbiegen soll oä. Glaubt das Navi jedoch, es ist eh klar, was zu tun ist und es muss dem Fahrer keine Anweisung geben, dann zoomt es nicht hin. Es zoomt quasi nur dann, wenn es auch spricht. Das ist besonders in Italien problematisch, da es bei Gabelungen oft vorkommt, dass der eine Weg für das Navi geradeaus ist oder dass es ihn vielleicht vom Rang her als "Hauptstraße" sieht und den anderen als Nebenstraße. Und dann sagt es nichts und zoomt auch nicht. Jemand mit einer Straßenmaschine, der auf gut ausgebauten Bundes/Landesstraßen unterwegs ist, wird das weniger treffen, aber wer mit einer (Reise-)Enduro viel in der Bergen und auf sehr kleinen Nebenstraßen unterwegs ist, den betrifft das schon.
  12. Wenn du einen alten Rider hast: BEHALTE IHN! Beim neuen kommen noch jede Menge anderer Macken dazu, wie zB dass keinen geschwindigkeitsabhängigen Autozoom mehr gibt. Da kanns sein, dass man vor eine Weggabelung steht und man nicht weiss, ob man links oder rechts soll, da die Gabelung nicht als Kreuzung gesehen wird und somit keine Fahr-Anweisung angezeigt wird. Ist mir öfters in Italien passiert, allerdings mit dem Auto-Navi, das die selbe Software drauf hat. Dann heissts, entweder auf gut Glück erraten, wo man fahren muss oder reinzoomen, damit die Gabelung sichtbar wird. Überhaupt ist der alte Rider wesentl. flüssiger und schneller bei der Anzeige. Das einzige gute am neuen ist lediglich die Echtzeit-Verkehrsinfo. Allerdings hat mich die auf dem Motorrad sowieso noch nie wirklich interessiert. PS: Und wenn die POIs verwendest, indem du sie auf der Karte anzeigen lässt (zB Biker-Treffpunkte, Gasthäuser öä.) - die ganze POI-Unterstützung in der alten Form ist bei den neuen Navis nicht mehr da. Und wird wohl auch gar nicht mehr kommen.
  13. Der alte urban Rider und vermutlich alle alten tomtom-Navis schalten bei Tunnels in die Nachtansicht. Ist ja auch keine Rocket-Science, sowas zu programmieren, schliesslich ist die Straße sowieso als Tunnel markiert. Fährt man auf so einer Straße => Nachtansicht. Sind vermutlich nicht mehr als 10 Zeilen Code. Was bedeutet, bei den neuen wird es dieses FEature wohl nie geben.
  14. Wo soll es bei Innsbruck Abschnitte geben, die für man keine Autobahn-Vignette benötigt? Überall auf Österreichs Autobahn muss man zahlen. (Es gab ganz wenige Ausnahmen mit einer Korridor-Strecke in Vorarlberg, die nur 2€ gekostet hat, aber selbst dort ist dies seit Jahren vorbei.)   Hier sieht man die regulären Mautstrecken und die Sondermauten:   [attachment=7593:asfinag_strecken_2015_Sondermaut_de_b700px.jpg]   Quelle: https://www.asfinag.at/maut/sonder-und-videomaut   Wenn du von Italien über den Brenner Richtung Innsbruck fährst, musst du bei Innsbruck Süd runter, damit du nicht auf die "normale" Autobahn kommst.   Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
  15. Haha, danke für den Hinweis.   Kann ich mir nicht erklären, wie ich bei dem gelandet bin. Normalerweise mache ich keine Leichenschändungen..... Nüchtern bin ich auch. Sehr seltsam...