Oskar

Root Admin
  • Content count

    32,691
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    171

Oskar last won the day on May 22

Oskar had the most liked content!

Community Reputation

70 Kaum zu toppen!

1 Follower

About Oskar

  • Rank
    Administrator
  • Birthday 04/25/1958

Kontakt per

  • Website URL
    http://deutscher-jagdterrier.purespace.de/

More about me

  • Geschlecht
    Männlich
  • Mein Land
    Deutschland
  • Mein Standort
    Um N 48° / O 10°

Recent Profile Visitors

7,289 profile views
  1. Ich bin mir nicht sicher wozu du noch Hilfe brauchst, daher versuch ich es einfach mal: Die EMailadresse (und das dazugehörige Kennwort) deines Kontos bei TomTom muss übereinstimmen mit dem, was auf dem Navi unter Menü / Einstellungen / MyDrive / "Angemeldet als" hinterlegt ist. Ist das nicht (mehr) der Fall, einfach den Button "Synchronisierung unterbrechen" nutzen, dann bekommt man sofort die Gelegenheit, seine Anmeldedaten auf dem Navi neu zu hinterlegen. Eine andere Möglichkeit wäre, das Navi auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und ganz von vorne anzufangen. Der Nachteil dabei ist, dass du alle zuvor vorgenommenen Änderungen (gegenüber den Standardeinstellungen) erneut vornehmen müsstest.
  2. Über "Einstellungen" / "Töne und Warnungen" kann man die Option "Radarkameras und Gefahren" deaktivieren, um Meldungen hierzu generell abzuschalten, oder die Option "Radarkameras und Gefahren" bleibt "als Ganzes" aktiviert, und man deaktiviert stattdessen per Option "Nie" alle Blitzertypen (Feste Blitzer, Mobile Blitzer usw.), zu denen man künftig keine Warnungen mehr erhalten möchte. Diejenigen Typen, für die der Ausschluß jedoch auch weiterhin nicht gelten soll, bleiben somit per Option "Immer" oder "Nur bei zu schnellem Fahren" (sofern zusätzlich verfügbar) weiterhin als Warnung(en) bestehen.
  3. ... und alle anderen aktuellen Modelle, einschließlich der RIDER-Serie.
  4. Das was du gespeicherst hast im Laufe der Jahre wird inzwischen offiziell als "Meine Orte" bezeichnet, die früher einmal "Favoriten" genannt wurden. Du kannst "Meine Orte" (Favoriten) und auch POI's und Routen/Tracks sichern, wenn auch nicht in der Form wie du dir das vorstellst. Ich liste mal die Voraussetzungen: Du brauchst die Anwendung "TomTom MyDrive" (Nicht zu verwechseln mit MyDrive Connect) Die Sicherung findet über die Cloud bei TomTom statt, d.h. eine Übertragung bzw. spätere Nutzung ist nur auf einem neuen/anderen TomTom Navi möglich. Sicherungen auf den Rechner, Tablet oder was auch immer sind jedoch nicht möglich! Das Übertragen von Navi1 über die Cloud nach Navi2 (usw.) setzt voraus, dass man auf Navi2 (usw.) dasselbe Konto bei TomTom nutzt wie für Navi1. Das Konto bei TomTom wird im Wesentlichen definiert über (d)eine EMailadresse, und mit jedem Konto können bis zu 10 Navis gleichzeitig verknüpft werden. Das Verknüpfen mehrerer Navis mit einem einzelnen Konto hat aber nicht nur Vorteile. Beispiel: Du hast Navi1, lässt eine Route errechnen und fährst als 1. los. Deine Göttergattin hat Navi2, lässt eine Route errechnen, fährt als 2. los und wundert sich, dass sich nach wenigen hundert Metern plötzlich das Navi meldet und mitteilt, dass die/ihre Route gelöscht sei und stattdessen wie von Geisterhand das Ziel des Gatten auch für sie gelten soll - und es kann allerdings auch umgekehrt ablaufen.
  5. Voraussetzung: Eine Route wurde bereits gerechnet! Im Anschluss Menü / Aktuelle Route / Anweisungen anzeigen Ist es das was du gesehen hast?
  6. Die Standardcodes in solchen Fällen sind doch eigentlich immer gleich: 0000, 1234 usw. und je nach Anzahl der Stellen. Schon mal probiert?
  7. Also Alles was Recht ist, aber in > 99% aller Fälle erreicht man seine Ziele auch mit einer Karte, die 10 Jahre und mehr auf dem Buckel hat. Für die wenigen Ausnahmen (neue Straßenführung, Kreisel, Neubaugebiete etc.) reicht i.d.R. zur Abwechslung mal auf die Beschilderungen zu achten oder/und Einheimische zu fragen. Ich denke, ein bisschen "old school" hier und da täte uns Allen gut, und speziell uns Deutschen eine Portion Entschleunigung gelegentlich.
  8. Ich glaube nicht an ein Touchscreen-, sondern vielmehr an ein Problem mit dem internen Speicher!
  9. Mit funktionierender Fremdstromversorgung: Ein-/Ausschalttaste drücken und gedrückt halten bis man die Trommeln hört, dann erst loslassen.
  10. Besorge dir mal eine SDHC-Speicherkarte mit mindestens 16 GB, aber Markenware und nicht von Äbäh oder so! Die Speicherkarte nicht per PC oder sonstwie vorher formatieren, das erledigt das Navi von alleine. Darauf installierst du anschließend die digitale Landkarte. Wenn das dann funktioniert lösche die alte Landkarte vom internen Speicher.
  11. Tut mir leid, ich bin verwirrt! Möglichkeit 1: Navi mit neuem Touchscreen zeigt dieselben Symptome wie vor dem Austausch. Möglichkeit 2: Navi mit neuem Touchscreen zeigt gar nichts mehr an. Was von beiden trifft nun zu?
  12. Gehe mal mit einer Visitenkarte oder etwas vergleichbarem in der Stärke einmal rundherum zwischen Displayrahmen und Touchscreenscheibe, vielleicht hat sich da Staub abgesetzt. Gibt/gab es darüber hinaus sonst irgendwelche Vorkommnisse mit dem Touchscreen?
  13. Was sollen wir, die wir ja gar nicht TomTom selbst sind, in solch einem Fall schon machen können? Ich kann dir höchstens raten abzuwarten.
  14. Nein, den gibt es tatsächlich nicht mehr.
  15. Aber Vorsicht: Ist/Sind die digitale(n) Landkarte(n) auf einer Speicherkarte installiert, ist dem Nutzer der zuvor beschriebene Weg verbaut, da die Speicherkarte entweder nur für eine Karteninstallation oder für die Installation von Tracks/Routen genutzt werden kann. Beides zusammen geht nicht!