Joghurt

Berater
  • Content count

    2,164
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Joghurt last won the day on April 10 2019

Joghurt had the most liked content!

Community Reputation

6 Auf geht's!

About Joghurt

  • Rank
    1000+ Top Poster
  • Birthday 09/29/1974

Kontakt per

  • Website URL
    http://gps.dg4sfw.de/

More about me

  • Geschlecht
    Männlich
  • Mein Land
    Deutschland
  • Mein Standort
    Weinsberg

Recent Profile Visitors

2,227 profile views
  1. Was da jetzt genau der technische Hintergrund ist weiß ich nicht, aber was Du beschreibst ist kein Problem Deiner Konfiguration, sondern bei Sena und TomTom leider generell so.   Ob Du einen Rider 2013 oder Urban und ein SMH10R oder SMH10 benutzt ist egal.     Hätt ich fast vergessen, danke.  :gut:  Ich schreibs mir auf die Liste und seh zu, dass die das wenigstens beim neuen Rider 400 berücksichtigen.
  2. Wenn Dein Urban Rider im Wald oder bergigen Gelände die Verbindung zum Satelliten verliert oder beharrlich denkt, es wäre in der Straße nebenan, dann liegt das vielleicht daran, dass der GPS-Empfänger im Rider standardmäßig im Stromsparmodus läuft. Der Vorteil des Stromsparmodus ist, dass der Urban Rider dadurch grob acht statt sechs Stunden durchhält, ohne geladen werden zu müssen. Da der Urban Rider ursprünglich mit einer stromlosen Halterung verkauft wurde ist das durchaus verständlich, dafür auf das letzte bisschen Präzision zu verzichten; ich für meinen Teil, der sich eine stromführende Halterung ans Motorrad geschraubt hat (da ich gleich auf meiner ersten Tagestour mit dem Urban Rider im Zielort plötzlich keinen Saft mehr hatte, bevor wir das Hotel gefunden hatten), will das aber nicht! Im Stromsparmodus ist der Empfänger des Urban Rider etwas schlechter als der im neuen Rider 2013; ist der Stromsparmodus allerdings abgeschaltet ist er meiner praktischen Erfahrung nach sogar leicht besser. Abschalten geht im Prinzip ganz einfach: Verbinde den Rider mit dem Computer über ein Mini-USB-Kabel; der Rider wird sich dann als Wechselmedium (wie ein USB-Stick) am Computer anmelden. Erstelle auf Deinem Rider ein Verzeichnis "gl", darin ein Verzeichnis "cfg", und darin die Datei "glconfig.xml" aus dem angehängten Paket. Anschließend trenne den Rider vorschriftsmäßig vom Computer (unter Windows über das kleine Icon mit dem grünen Pfeil rechts unten neben der Uhr) und ziehe das Kabel ab; der Rider wird dann normal booten. Wenn der Rider bei den nächsten Nutzungen im Verzeichnis "gl" ein Verzeichnis "log" anlegt, hat es vermutlich geklappt: Der Empfang sollte in schwierigem Gelände jetzt erkennbar besser sein (am Besten mal an Stellen darauf achten, an denen man vorher regelmäßig Probleme hatte) und speziell Abweichungen in der Position (Thema "falsche Straße"; kam bei mir besonders dann vor, wenn der Rider schon ne ganze Weile eingeschaltet war und es dann über längere Strecken an einem Berg entlang leicht bergauf oder bergab ging) jetzt nicht mehr vorkommen. PS: Ich rate immer dazu, vor jeglichen Eingriffen am Rider ein Backup zu machen! Dazu genügt es, alle Dateien auf den Computer zu sichern; optimalerweise in eine gepackte Datei (z.B. mit WinZIP, WinRAR, WinACE oder so).   http://tech.blog.dg4sfw.de/single.php?date=1399224540
  3. Ich habe seit heute ein neues kleine Tool auf meiner Website, es loggt $GPGGA- und $GPRMC-Sätze des NMEA-Protokolls (enthalten Position, Uhrzeit, Datum, Bewegungsrichtung, Geschwindigkeit, Höhe etc.) und packt sie in eine Datei pro Tag. Es benötigt keinerlei Konfiguration oder Aktivierung per Menü und sollte problemlos mit Height und Overleap zusammenarbeiten. Gibts hier.