Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 05/06/2013 in all areas

  1. 2 points
    Weil man je nach Kartenfarben Darstellung es mal schlechter oder auch besser erkennen kann was Wald- oder Forstwege sein müßen. Und daraus kann man auch schließen, daß man diese Wege im Grunde sowieso nicht befahren darf weil es ja sowieson gesperrte Wege fürm den öffentlichen Verkehr sind! Und in der Kartendarstellung sind solche Wege etwas gräulich dargestellt wo darauf hindeutet, daß diese Wege nicht befahr sind.   1. Wenn man diese Wege dann auch noch extra im Kartenmaterial als gesperrt anzeigen würde, wäre dann die zusätzliche Anzeige im Kartenmaterial als gesperrt so überladen, daß man soviele rot/weiß gestrichelte Wege sieht und alle andere Farben mehr oder weniger dadurch verschluckt werden würden! Ich hoffe Du verstehst was ich meine?   2. Müßte man dann auch wahrscheinlich alle solche Wege im gesamten Kartenmaterial Welt weit als gesperrt melden. das ist schier unmöglich! Und wenn Du nun in Zell im Wiesengrund wohnst, also im Schwarzwald, dann weißt Du doch sicherlich daß solche Wege in den meisten Fällen sowieso nicht befahr sind? Obwohl es im Schwarzwald manchmal vorkommt, daß auch solche grau hinterlegte Wege ganz öffentlich befahr sein können. Ich fahr öfters mit dem Motorrad in den Schwarzwald und bin solche Wege auch schon gefahren.   Fazit: Wald- und Forstwege extra über Mapshare zu melden, daß diese gesperrt und so angezeigt werden sollen, ist demnach völlig unsinnig! Deshalb empfehlen wir hier im Forum und weisen immer wieder darauf hin, daß man das Geschwindigkeitsprofil kürzeste Strecke mit aller größten Vorsicht geniesen sollte. Den diese Einstellung berücksichtigt alle Feld-, Wald- und Wiesenwege sofern sie nicht schon explizit als gesperrt im Kartenmaterial hinterlegt sind!   Also kannst Du Dir ganze Arbeit in dem Fall, daß über Mapshare zu melden total sparen!   :wink:       Ich verstehe den Zusammenhang deiner Frage nicht.   Aber genau diese Waldwege und Forstwege meine ich    
  2. 0 points
    Ich könnte mir vorstellen, daß mittlerweile auch die Forstbetriebe GPS Koordinaten für Navigeräte benutzen, um eventuell Langholztransporte an ihre richtigen Standorte zu lotsen um Zeit zu sparen. Und nicht nur das, man möge mal an Rettungseinsätze von Personen denken, nicht überall kann ein Rettungshubschrauber landen! Und da ist es doch gut wenn die Feld-, Wald- und Wiesenwege für die Navigationsgeräte nicht gesperrt werden!   Und somit ist es gleich zweimal unsinnig, daß jemand auf die Idee kommt, solche Wege zu sperren, denn jeder könnte selbst mal der Betroffene sein, und um jede Sekunde froh sein wo ein Rettungsfahrzeug früher da ist!   :wink:    
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00